Tel.: (030) 42 84 00 - 0

Suchmaschinen verstehen lernen ✅

Alternative individualiserte Google-SucheEs kann viele Gründe geben, warum jemand gerne eine eigene Suchmaschine betreiben möchte. Das fängt mit der Suchfunktion auf der eigenen Website an und geht bis dahin, wo jemand beginnt sich mit Suchmaschinenmarketing zu befassen. Suchmaschinenmarketing ist sehr viel mehr als nur Google Ads und Google Analytics bedienen und verstehen zu können. Das Gebiet der Suchmaschienenoptimierung ist unendlich vielfältig.

Wir beschäftigen uns schon viele Jahre mit diesem Thema. Lange hatten wir YaCy im Einsatz. Das ist eine Open Source Suchmaschine, die so ziemlich für jeden Einsatz tauglich ist. Sowohl für eine eigenständige Intranet Suche, wie auch für eine globale Suchmaschine ist YaCy geeignet. Da YaCy mit JavaScript arbeitet, ist die Performance jedoch nicht wirklich ideal, gerade wenn es um sehr große Bestände von zu indexierenden Dokumenten geht, kommt YaCy schnell an seine Grenzen. Diese Suchmaschine benötigt ziemlich viel Server-Ressourcen und die Performance ist nicht wirklich zufriedenstellend. Vor allem leidet YaCy etwas unter stabilität. Es läuft einfach nicht 24/7. Wir haben jedoch durch YaCy sehr viel über Algorithmen und die Arbeitsweise von Suchmaschinen gelernt und sind den Entwicklern und der Community sehr dankbar. In der SEO oder im Suchmaschinenmarketing kann man am besten lernen, wenn man praktische Anwendungen pflegt. Am erfolgreichsten sind die SEO-Leute dann, wenn sie selbst verstehen, wie Suchmaschinen ticken. Genau das wollen wir immer verstehen. Suchmaschinen sind sehr komplex. Um komplexe Dinge zu verstehen, muss man die erforderlichen Vorgänge auch wirklich durchdringen. Es gibt Anwender und es gibt Entwickler. Entwickler wenden mit einem total anderen Horizont an. Das Verständnis für die technischen Abläufe einer Suchmaschine kann man durch nichts kompensieren als durch Erfahrung sammeln und testen. Wer Suchmaschinen verstehen will, muss diese tatsächlich durchschauen und zwar so ähnlich, wie ein Psychologe einen Patienten durchschaut. Das Ganze wird von unendlichen Tests begleitet und endet niemals. Die Entwicklung stoppt nie und geht immer weiter und das bedeutet, man muss sich ständig mit entwickeln.

Gerade Google und die anderen bekannten Suchmaschinen wie Bing, Yandex usw. arbeiten mit künstlicher Intelligenz. Hier wird es dann nicht gerade einfacher optimale Strategien zu finden die auch einigermaßen funktionieren. Heute ist die SEO eine komplett andere Geschichte als noch vor wenigen Jahren. Klassische Maßnahmen funktionieren nicht mehr und wir werden hier jetzt auch nicht unsere Strategien veröffentlichen. Dieses Wissen ist unser Kapital und muss ständig erneuert und gepflegt werden. Darin investieren wir sehr viel Zeit. Die meisten SEO-Agenturen werden ihre wirklichen Fähigkeiten nie öffentlich publizieren. Das würde nämlich bdeutet, sie entziehen sich damit die eigene Daseisberechtigung. Wenn jeder alles über SEO wüsste, warum soll man dann eine SEO-Agentur beauftragen?

Die Entwicklung in der SEO ist sehr rasant. Einen Tipp kann ich jedoch jedem Webmaster, Marketer und SEO-Interesssierten geben: Seht euch die Webmaster-Hangouts von Google an. Hier erfährt man in der Tat wirklich sehr wichtige Details gratis. Die einzige Investition, die man dafür bringen muss sind Zeit und Aufmerksamkeit. Diese investierte Zeit ist jedoch Gold wert.

Müsste man alles Wissen, welches durch die Webmaster-Hangouts vermittelt wurde durch eigene Erfahrungen sammeln, dürfte das einige Jahre dauern. An dieser Stelle danke ich John Müller von Google (Schweiz). Er hat uns so unendlich viel gelehrt über Google. Unser Verständnis wäre sicher weit davon entfern, gut genannt zu werden, wenn es diese Webmaster-Sprechstunden-Hangouts nicht gegeben hätte. Danke John!

Wer nur einige Tausend Dokumente in seinem Intranet indexieren und schnell finden will, dem wird mit YaCy eine gute Suchmaschine geboten. Diese läuft neben Linux sogar unter Windows und Mac. Es gibt noch viele andere Suchmaschinen, die jedoch meistens kostenpflichtig sind und häufig auch ein gewisses Knowhow erfordern, um damit die gewünschten Ziele zu erreichen. Allein die Installation und Konfiguration einer Suchmaschine sind nicht einfach.

Wir haben auch diverse Suchmaschinen selbst mit PHP und MySQl entwickelt und verwenden einige davon immer noch im lokalen Netzwerk. Hier sind der Verwaltungsaufwand und die Pflege des Index jedoch mit erheblichem Zeitaufwand verbunden. Es ist extrem viel Arbeit erforderlich, um einen Index aktuell und sauber zu halten, so dass fast täglichen Crawls erforderlich sind. Im Prinzip benötigt eine brauchbare Suchmaschine, die sowohl eine gute Performance liefert als auch ordentliche Algorithmen verarbeiten kann, viel Manpower. Es lassen sich viele Dinge automatisieren, aber letztlich ist die Qualität der Suchergebnisse von manueller Überwachung abhängig.

Sobald eine neue Suchmaschine online öffentlich an den Start geht, kommen die Spammer. YaCy ist sehr von dieser Problematik betroffen. Ständig ist der Index, gerade wenn dieser am globalen Netz teilnimmt, von Spammern bedroht. Hier kann man nur mit sehr umfangreichen Filterlisten arbeiten. Diese bergen jedoch immer die Gefahr, dass man auch Content aussperrt, der eigentlich im Index landen sollte.

Wer nur eine Suchmaschine für die eigene Website benötigt und kein aktuelles CMS einsetzt, der kann sich mit Google eine individualisierte Suche zusammenstellen. Das muss man sich wie eine Art Mini-Google vorstellen, welches nur die selbst eingetragenen Websites durchsucht. Die meisten modernen Website-Systeme besitzen eine gut funktionierende interne Suchfunktion. Deren Technologie kann man natürlich nicht mit Google oder Bing, wir es kennen, vergleichen. Bei einer geschlossenen Suche für eine einzige Domain ist das Ranking-Problem kaum spürbar. Google und Co. müssen Milliarden Website indexieren und dann die besten Treffer als erstes liefern. Da läuft einiges an Echtzeit-Berechnung im Backgrund ab. Da niemand wirklich die Algorithmen kennt, kann auch niemand wirklich nachvollziehen, ob die Rankings fair sind. Immerhin arbeitet Google mit Algorithmen, welche die Qualität von Content bewerten und spätestens hier könnte man sich fragen, wer bestimmt was Qualität ist? Hier ist der Suchende in gewisser Weise auf die Suchmaschine angewiesen und muss ihr Vertrauen. Neben Google lassen sich auch Proxy-Suchmaschinen verwenden. Duckduckgo und Startpage benutzen z.B. den Google-Index 1 zu 1 und wer diese Suchmaschinen verwendet, wird feststellen, dass hier das Ranking nicht identisch ist mit dem Ranking welches direkt bei Google angzeigt wird. Das liegt daran, dass bei Google jede Suche individualisiert wird. Google zieht bei der Suche alle Daten mit heran, die vom Suchenden bekannt sind. Außerdem natürlich auch den Standort, von wo aus gesucht wird. Deswegen erhält jeder ein etwas anderes Ergebnis, auch wenn nach demselben gesucht wird. Will man diese Einflüsse minimieren und ein reales Bild vom Ranking erhalten, muss man eine Proxy-Suchmaschine verwenden.

Eigene Suchmaschinen können es nicht wirklich mit Google und Bing aufnehmen, aber das ist auch nicht deren Aufgabe. Im Wettbewerb ist der Markt dermaßen aufgeteilt, dass es wohl unmöglich ist, hier noch ein Stück vom Kuchen mit einer eigenen Suchmaschine abzubekommen. Ich sehe die Aufgabe von eigenen Suchmaschinen primär darin, gerade für sehr SEO-affine Menschen, etwas über Suchmaschinen zu lernen. Wer Websites für Suchmaschinen und vor allem auch für Benutzer optimieren möchte, kommt um diesen Lernprozess nicht herum. Da Google immer das beste Nutzererlebnis priorisiert, bedeutet SEO ohnehin, gute Websites für Menschen zu designen und nicht primär für Suchmaschinen.

Googlebot imitiert immer mehr einen Menschen, also beeindrucke Menschen mit deiner Website und versuche nicht Suchmaschinen zu beeindrucken. SEO bedeutet heute, guten Content zu liefern der von Menschen nachgefragt wird. Die Suchmaschinen sind nur Instrumente oder Tools. Man muss ihnen deswegen nicht die oberste Priorität geben, aber darf diese auch nicht verärgern und sollte sich schon an die Webmaster-Regeln halten und vor allem ONpage so wenig Fehler machen, wie möglich. Auch die Websiteperformence und die UX haben eine besondere Bedeutung für das Ranking.